Stadt- und Kreisrat Richard Groer aus Illertissen wechselt zur SPD

22. September 2012 | Kommunalpolitik

Nach reiflicher Überlegung hat sich Richard Groer dazu entschieden, seine politischen Aktivitäten in der SPD fortzusetzen. Der frühere Illertisser Vorsitzender der Freien Wähler Groer ist der SPD im Kreis Neu-Ulm bereits beigetreten und wird in den Fraktionen der SPD im Stadtrat Illertissen sowie dem Kreistag Neu-Ulm aufgenommen. Die SPD freut sich, mit Richard Groer einen weiteren engagierten Kommunalpolitiker in ihren Reihen zu haben.

Nach dem Ausscheiden Richard Groers bei den Freien Wählern in Illertissen und Neu-Ulm war für ihn klar, dass er seine politischen Aktivitäten fortsetzen möchte. Aufgrund seines großen sozialen Engagements, gerade auch für Kinder, war für ihn die SPD die „natürliche Wahl“, so Groer zu seinem Wechsel. Die SPD selbst freut sich, mit Richard Groer „ein neues Mitglied, das kommunalpolitisch etwas bewegen möchte“ aufnehmen zu können, kommentiert Antje Esser, Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, den Beitritt Groers. „Uns ist es wichtig, mit Groer jemanden aufzunehmen, der in der SPD auf Dauer seine politische Heimat sieht“, fügt SPD-Kreisvorsitzender David Knuplesch hinzu.

Dass die Übereinstimmungen in der politischen Arbeit groß sind, weiß insbesondere der Fraktionsvorsitzende der SPD in Illertissen, Wolfgang Ostermann. „Ich habe mit Richard Groer in den vergangenen Jahren sehr gut zusammengearbeitet und ihn als nicht immer einfachen, selbständigen, zuverlässigen und immer geradlinigen Mitstreiter und –kämpfer kennen- und schätzen gelernt“, erklärt Ostermann. Insbesondere die SPD in Illertissen wird von dem Wechsel profitieren. Sie hat zukünftig drei statt vier Mandate im Stadtrat und wird wohl auch einen Sitz mehr in den Ausschüssen erhalten. „Für uns ist dieses aber nicht entscheidend“, so Ostermann. „Wir brauchen Menschen, die nicht nur stromlinienförmig mitschwimmen, sondern eigene Ideen haben und sich für diese auch einsetzen. Voraussetzung für die Aufnahme Richard Groers war, dass wir menschlich und politisch auf einer Wellenlänge sind.“ Ähnlich sieht es Kasim Kocakaplan, Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Illertissen. „Unsere Partei steht allen Menschen offen, die unsere politischen Ideen unterstützen. Deshalb heißen wir Richard Groer herzlich in der SPD willkommen“.